top of page

[#027] Ein Mythos aus deiner Buchwelt

Hallo Zusammen,


heute geht es beim #highfantasymonat von @elin.nelier und @chronistenturm um einen Mythos aus deiner Buchwelt und da Hangaia voll damit ist hab ich einen für euch rausgesucht. Einen sehr wichtigsten und für die gesamte Hangaia-Chronik relevanten:


Der Mythos rund um die Duuliye, den Weltenwanderern.


Da eine meiner Figuren es bereits so schön im Buch erklärt, bekommt ihr einen kleinen Auszug davon:


«Manchmal, da kommt es vor, dass eine Aufgabe so groß ist, dass wir sie alleine nicht gestemmt bekommen. Auch der größte Krieger kann nicht immer ohne Hilfe obsiegen. Deshalb hat sich Hangaia mit den anderen Welten verbunden. Es wurde ein Netz gesponnen, aus uralter Magie. Das alle tausend Welten miteinander verbindet. Über dieses Netz werden bis heute Duuliye geschickt, die Weltenwanderer."



Des Weiteren erzählt man sich, dass Duuliye stets eine Aufgabe erhalten. So individuell wie die Personen selbst und sie können erst nach Hause zurückkehren wenn die Aufgabe abgeschlossen wurde. Aber ihnen wird nicht gesagt, was sie zu tun haben, trotzdem finden sie ihren Weg immer.

Die Aufgabe kann dabei absolut alles darstellen, von "Rette die Prinzessin" bis zu "Backe einen leckeren Kuchen". Das Besondere dabei ist, dass sie während ihrer Zeit in Hangaia, Dinge verändern und beeinflussen, wodurch sich ihr Weg und die Aufgabe oftmals erst bilden.


Auch Lebenwesen aus Hangaia können zu Duuliye werden und in einer anderen Welt landen. So wäre es auch möglich, dass ein Dämon von dort, in unserer Welt landet.

Wer genau die Duuliye auswählt weiß jedoch keiner. Manche meinen es wäre die Götter, andere glauben es wäre Hangaia selbst.

Aber und das ist das wichtigste, jeder Duuliye reist nur ein einziges Mal, in eine andere Welt.


Euer Jerry


Pfad durch den Wald
Mythos meiner Buchwelt

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page