top of page

[☆007] Kurzgeschichte - Kapitänin und Gottheit

Hallöchen Zusammen,


es wieder mal #protastik Zeit 🎉 und @ankebecker_a, @lucas_snowhite und @christinamariehuhn haben folgendes Thema gestellt:


Eine antike Gottheit braucht Hilfe, wen wählt sie unter deinen Figuren. Und wie reagiert diese?


Bevor wir in die Kurzgeschichte reinstarten, gibt es einen kleinen Exkurs in das Worldbuilding von Hangaia. Denn in dieser Welt gibt es gleich drei verschiedene Arten von Göttern, die sich in der Klassifizierung, dem Aussehen und der Macht unterscheiden. Damit also keine Missverständnisse entstehen hier die Unterschiede in der Klassifizierung bzw. hier die drei Arten von Göttern:


  1. Die Götter, an die die Menschen glauben, deren Existenz aber ungewiss ist. Sie haben keine physische Form und greifen nicht in das Geschehen der Welt ein. Sofern sie überhaupt existieren.

  2. Es gibt Kreaturen, die der Klasse Gott angehören. Genauso wie auch der Dämon, ist es eine Klasse, der dann unterschiedliche Arten und Unterarten zugeordnet werden. Es sind physische Wesen, die aufgrund ihrer natürlichen Fähigkeiten und Verlanlagungen weder als Dämon noch als Mensch durchgehen.

  3. Die Titanen, oder auch Urgötter. Niemand weiß, wer oder was sie sind. Doch es wird vermutet, dass sie die Personifizierung der Welt sind. Insgesamt gibt es acht von Ihnen und einer bekommt in Projekt "Granma" eine wichtige Rolle.


Okun, der Gott der in der heutigen Geschichte vorkommt, gehört zur zweiten Art Gottheit. Er gehört der Klasse Gott an und ist der Art Meeresgöttern zugehörig, mit der Unterart Humanoide.


So und jetzt hoffe ich, die Kurzgeschichte gefällt euch ❤️

 

Kapitänin und Gottheit


 

Euer Jerry


Blick aufs Wasser
Kurzgeschichte - Kapitänin und Gottheit

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page