top of page

[#099] Von AbisZ mein Projekt - B wie Bekleidung

Hallo Zusammen,


weiter gehts beim #vonabiszmeinprojekt zu 'Not the Hero' mit dem Buchstaben B wie Bekleidung. Deshalb gehts heute darum, was meine Figuren so anhaben. Nackt konnte ich sie schließlich nicht rumrennen lassen ;)


Aber da es ziemlich langweilig wäre jetzt nur über Sams Pulli zu quatschen, erzähl ich euch lieber, was ich mir bei der Bekleidung von Yujin gedacht habe. Denn während auf Skirtingai die generelle Kleidung eher ans westliche Mittelalter erinnert, trägt Yujin am liebsten einen Gi mit Hakama.

Wer nicht weiß, was das ist: Es handelt sich dabei um traditionelle japanische Kleidung und wird heutzutage formell bei Zeremonien und Schreinbesuchen, bei japanischen Tänzen sowie in verschiedenen Kampfkünsten und Teezeremonie getragen.

Als Gi wird das Oberteil bezeichnet und der Hakama ist ein Hosenrock. Ich hab hier ein Bild für die, die sich so gar nichts unter meiner Erklärung vorstellen können.





So, jetzt könnte man sich fragen, warum ich in einem westlich angehauchten Setting, jemandem asiatische Kleidung verpasse. Denn wirklich passen tut das jetzt nicht und es ist ein Bruch im gewählten Setting. Aber ich hab mir tatsächlich was dabei gedacht ;D und es hat sogar gleich zwei Gründe.


Der erste ist, dass Yujins Figur zum großen Teil von den japanischen Samurai inspiriert wurde und ebenfalls zum Krieger erzogen wurde. Deshalb kämpft er auch üblicherweise mit seinen Schwertern.

Und der zweite Grund: Wie ich im gestrigen Post schon erzählt habe, ist Yujin zwar in Hivern aufgewachsen, stammt aber gar nicht von dort. Er ist nämlich ein Findelkind. Der Kleidungsstil repräsentiert also auf bildlicher Ebene, dass er nicht so wirklich zu den anderen passt. Und auch, dass er sich selbst nicht dazu zählt. Er ist ein Einzelgänger, der seinen Platz in der Welt verloren hat und noch keinen neuen finden konnte.


Ob und welchen Platz Yujin für sich findet, erfahrt ihr natürlich nur, wenn ihr 'Not the Hero' lest ;)


Der Bruch, der durch diese Entscheidung also entsteht, ist nicht nur gewollt, sondern sogar ein Teil von Yujins Charakter. Ich gebe zu, so viele Gedanken zur Kleidung habe ich mir bei keiner anderen Figur gemacht, nicht mal bei Sam. Aber bei meinem lieblings Dämon war mir das super wichtig, selbst wenn es niemals jemandem beim lesen auffallen sollte.


Wie geht ihr mit der Bekleidung eurer Charaktere um? Haben die besondere Bedeutungen oder sollen sie "nur" hübsch oder praktisch sein?


Euer Jerry




5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page