top of page

[#074] Buchbeziehungen - Liebe

Hallo Zusammen,


ich wurde von der lieben @klee.schreibt zur #buchbeziehungen Challenge von @d_snow_author eingeladen. Vielen Dank dafür!

Und die Frage um die es geht ist: Wie steht ihr zum Thema Liebe und wie sind die Beziehungen in euren Büchern?


Ich mag die Liebe und ich mag Geschichten über Liebe. Aber wirklich darüber schreiben tue ich nicht. Nicht deshalb weil ich das nicht will oder so, sondern schlicht deshalb, weil sie bisher einfach nicht reingepasst hat.

In 'Not the Hero' spielt sie gar keine Rolle, zumindest nicht die romantische Form der Liebe. Dafür sind einige familiäre Beziehungen vertreten und damit die Liebe die man für die Familie empfindet.

Hätte ich aber eine Liebesbeziehung einbauen wollen, wäre das auf Krampf passiert und ich müsste meine Charaktere in eine Richtung pressen, in die sie gar nicht gehen wollen. Zumal den Charakteren auch einfach die Zeit fehlt um sich zu verlieben. Sie haben genug anderes im Kopf.

Ich finde auch gar nicht, dass es eine Liebesbeziehung braucht um diese Geschichte zu erzählen. Deshalb gibt es keine.

Für Projekt 'Granny' möchte ich aber eine kleine Liebesbeziehung einbauen, die gar nicht groß ausgeschlachtet werden soll. Das würde dann auch nicht die Protagoinistin Granny betreffen, höchstens als Kupplerin 😉

Und in Projekt 'Sündenfall' wird Liebe zu einem Randthema, allerdings nicht im ersten Band.

Aber nichts davon ist in Stein gemeißelt. Meine Figuren entwickeln sich am Ende in die Richtung, die am besten passt und das ist selten, was ich für sie geplant hatte. Vielleicht werde ich deshalb auch nie eine Liebesgeschichte schreiben, oder nie wieder was anderes 😝


So siehts bei mir aus.


Erzählt mir doch in den Kommentaren, wie ihr zur Liebe in Büchern steht!

Euer Jerry


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page